Unser Bauprojekt Schwedenpavillon Am Großen Wannsee 28 – 30 in 14109 Berlin

07_Pavillon_720x720
02_Pavillon_720x720
03_Pavillon_720x720

Der Schwedenpavillon Am Großen Wannsee 28 war das Ausstellungsgebäude der Wiener Weltausstellung, das Wilhelm Conrad 1872/73 nach Wannsee schaffen ließ. Das prachtvolle Gebäude blickt auf eine lange Geschichte zurück, u.a. beherbergte es bis in die 1930er Jahre ein Restaurant, in dem Max Liebermann oft verkehrte, diente ab 1940 als Rundfunkabhöranlage getarnt als “Rundfunktechnische Versuchsanstalt”, war nach dem Zweiten Weltkrieg wieder ein Ausflugslokal und ab 1956 ein Heim für chronisch Kranke des Arbeiter-Samariter-Bundes. Heute ist der Schwedenpavillon eine Wohnaus der wohl begehrtesten Wasserlage Berlins. DADA Interiors entwickelt zur Zeit die beiden Wohnungen im Erdgeschoss – die mit direktem Wasserzugang – ganzheitlich neu. Die wertvolle Bausubstanz wird restauriert, die edlen Holzvertäfelungen werden wieder aufpoliert, die Räume neu konzipiert und bis ins letzte Detail eingerichtet. Bald wird es hier zwei Wohnungen geben, die in Berlin ihresgleichen suchen. 

05_Pavillon_720x720
09_Pavillon_720x720
04_Pavillon_720x720
10_Pavillon_720x720
12_Pavillon_720x720
13_Pavillon_720x720